​Einschränkungen von Trauerfeiern aufgrund der aktuellen Situation mit COVID-19

​Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus sind weitergehende Regelungen für die Friedhöfe und Abwicklungen der Bestattungen erforderlich.

Für die Bestattungen auf Geislinger Friedhöfen gilt bis auf Weiteres folgende  Regelungen:

  • die Personenanzahl bei Bestattungsfeiern  ist unbegrenzt. Die Anzahl der Sitzplätze in den Trauerhallen sind allerdings reduziert(Regelung einzelner Gemeinden kann abweichen)
  • Die Bestattungsfeiern werden im Außenbereich, wie auch in Trauerhallen abgehalten; auf den Mindestabstand von 1,5m zwischen den Trauergästen ist zu achten
  • Eine öffentliche Einladung zu Bestattungsfeiern über Traueranzeigen ist erlaubt
  • Auf Händeschütteln, Beileidsbezeigungen und Nähe soll verzichtet werden
  • Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz wird in den Trauerhallen empfohlen, ist aber nicht mehr verpflichtend

​Besondere Zeiten benötigen besondere Maßnahmen. Wir bitten Sie, sich an diese Vorschriften zu halten.

Wir bleiben trotz dieser außergewöhnlichen Situation 24h für Sie erreichbar. Bei Fragen dürfen Sie uns jederzeit telefonisch kontaktieren.

„Wir müssen Trost und Zuwendung geben“

​Markus Maichle ist evangelischer Bestatter in einem Familienbetrieb in Geislingen an der Steige. Im Interview spricht er über den Wandel der Bestattungskultur, den großen Einschnitt, den Corona für seinen Beruf bedeutet, den Tod als Tabu und wie wichtig es ist, die Endlichkeit des Lebens nicht zu verdrängen.

Den gesamten Bericht lesen Sie hier:

https://www.elk-wue.de/news/2021/21112021-fuer-mich-ist-mein-beruf-eine-passion


Zeig mir Deinen Job! – Der Berufe-Podcast

​Bestatterin Emily: „Der Tod kennt kein Wochenende“

von Katha Jansen und Bestatterin Emily Maichle


https://www.swr.de/zeig-mir-deinen-job/bestatterin-emily-der-tod-kennt-kein-wochenende-100.html